Glück ist eine Entscheidung

Glück ist eine Entscheidung

24. Oktober 2019 Aus Von Tommy Seiter

Bist du glücklich?

Wunderbar, dann bin ich sicher, dass du auch etwas dafür tust – ob bewusst oder unbewusst.

Meine Erfahrung ist, dass, obwohl wir in unseren Breiten jeden Grund dazu hätten extrem glücklich zu sein, herrscht trotz Überfluss Unzufriedenheit und Jammern vor.

Endless Tears by Tommy Seiter

Wie kommt das?

Leider kenne ich das Gefühl der Freudlosigkeit aus meinem eigenen Leben nur zu gut. Auch Anlässe, die den höchsten Ausdruck des Freude zur Folge haben müssten, bewirkten bei mir nur einen sehr geringen Ausschlag auf der Glücksamplitude. Der überwiegende Anteil in meinem Leben hätte von freudvollen Gefühlen begleitet sein müssen, wäre da nicht ein gewisser Hang zum Leiden gewesen. Rückblickend ist klar, dass dies durch das generelle Abschotten meiner Gefühlswelt zu Stande kam. Das einzige Ventil für diesen gefährlichen Stau waren meine künstlerischen Begabungen, in denen ich mich ausdrücken konnte. Gleichzeitig bestand immer ein tiefe Sehnsucht, – in meinem Inneren wusste ich, da gibt es noch mehr, was in einer Jahrzehnte langen spirituellen Suche mündete. Dies war zwar für mich vorgesehen, ich würde aber gerne vermitteln, dass du jederzeit den Shift vom Leid ins Glück tun kannst.

Jetzt weiss ich, dass wahre innere Freude eine Entscheidung ist, die jeder in jedem Moment treffen kann. Mittler Weile gelingt es mir in jeder noch so schwierigen Situation Schönes zu entdecken. Das große Wunder ist, dass wenn wir das tun, auch die schwierigen Situationen sich entschärfen und weniger werden. – Und wie können wir das in unser tägliches Leben integrieren?

Das Leben will von uns grundsätzlich nichts anderes, als dass wir uns annehmen, so wie wir jetzt sind, mit allen momentanen Umständen, auch und besonders, wenn sich diese nicht gut anfühlen. Jeder kann nur dort beginnen, wo er oder sie jetzt ist. Mein Weg ist auch nicht dein Weg, aber vielleicht resoniert ein Hinweis in dir, dann einfach mal ausprobieren;)

Es ist oft die eigene Bewertung, die uns einerseits das Abgelehnte nicht fühlen lässt und andererseits das Schöne in der Umgebung nicht wahr nehmen lässt.

Wenn wir genau hin schauen, gibt es so viele wunderbare Gegebenheiten, an denen wir uns erfreuen können und das meinte ich, wenn ich sage, es ist unsere Entscheidung. Ist es die Natur, Familie, Trinkwasser, eine warme Wohnung, Sicherheit usw. – Diese Liste lässt sich endlos fortsetzen und wenn wir den Fokus auf das Vorhandene, leider oft selbstverständlich gewordene richten, dann stellt sich bald ein Gefühl der Fülle ein, aus dem es sich immer lohnt zu leben. Ich habe mir ein Dankbarkeitstagebuch angelegt, in dem ich jeden Tag mindestens fünf Dinge notiere, für die ich dankbar bin, das ist kein großer Aufwand, wirkt aber unheimlich. Jetzt erfahre ich: Nicht die Glücklichen sind dankbar, sondern die Dankbaren sind glücklich!

Dankbarkeit macht glücklich

Ich persönlich höre mir freiwillig keine Nachrichten mehr an, schaue nicht mehr fern und lasse mich möglichst auch nicht mehr von Werbung bedüdeln. Möglicher Weise mag das für den ein oder anderen ein großer Schritt sein, aus den alten jahrzehntelangen Gewohnheiten auszubrechen, aber es hilft eben das Leben in eine positive Richtung zu verändern. Natürlich höre ich ab und an, das ist doch realitätsfremd, ein bisschen informiert muss man schon sein und bekomme dann auch manchmal gleich Details des letzten furchtbaren Mordes geliefert, was ich dankend ablehne. Aus meiner Sicht ist es ja genau anders rum. Ist es nicht realitätsfern, wenn ich mich mit furchtbaren Details eines Massakers oder einer sonstigen Katastrophe beschäftige, während in meiner tatsächlichen Umgebung doch das Meiste in Ordnung ist, ich bin gesund, bin frei, kann machen, was ich will, habe eine wunderschöne Umwelt und tolle Menschen in meinem Umfeld – das ist doch meine Realität. Wenn wir uns täglich mit furchtbaren Nachrichten füttern, wundert es nicht, wenn diese das eigene System ungünstig infiltrieren und wir nebenbei abstumpfen. Ich habe die Wahl, was ich mir zuführe (körperlich und geistig) und so kann ich mir ja mittler Weile im Internet mein Programm aussuchen, es gibt so viele Möglichkeiten auf youtube etc. inspirierende Beträge zu finden, wie z.B. folgender Film von Wayne Dyer.

Wunderbarer bereichernder Film

Ich kann es nur empfehlen sich in kleinen Schritten dieser inneren Freude anzunähern, die übrigens nichts mit dem kurzzeitigen angenehmen Gefühl zu tun haben, die ein neues Paar Schuhe oder sogar ein Ferrari auslösen könnten. Wahre Zufriedenheit ist im Aussen leider gar nicht zu finden. – Und wenn wir in dieses positive Gefühl der Fülle kommen, dann steht natürlich auch gar nichts einem äußeren Wohlstand im Wege. Aus meiner Erfahrung und Beobachtung ist allerdings die Voraussetzung, dass wir mit unserem Status Quo schon zufrieden sind und keinen Mangel empfinden. Damit können wir jederzeit beginnen. Am besten Jetzt!

Das bringt unser inneres Wesen ans Licht, das nichts will und alles hat, somit Inbegriff des wahren Glücks ist. So sind wir auf die Welt gekommen, die Angst und andere Konditionierungen sind anerzogen, können aber nun Wegweiser zurück zu unserem wahren Selbst sein und sollten deshalb auch nicht negativ bewertet werden. Dieser unberührbare Kern, gern Seele genannt, ist in jedem vorhanden und will entdeckt werden. Mir hilft hierbei z.B. Stille und das Sein in der Natur, wie auch der Austausch mit Gleichgesinnten. Natürlich melden sich auf diesem Weg immer wieder Hindernisse, die verdrängte Gefühle an die Oberfläche spülen, welche gefühlt werden wollen und sich immer auch in körperlichen Wahrnehmungen äußern. Ich kenne das beispielsweise als Druck auf der Brust oder in der Bauchgegend oder als Kloß im Hals. Diese wollen uns zum bewussten Spüren im gegenwärtigen Augenblick bewegen. Das Auflösen ist anfangs im Alltag oft schwierig und benötigt Achtsamkeit und manchmal einen geschützten Raum. Leider tragen wir in der Regel lieber unsere anerzogene Masken, um so unberührt über die Runden zu kommen. – Wenn wir dies erkenne und uns trotzdem entschließen auch negativ besetzte Gefühlen, wie Wut, Angst, Trauer, Scham usw. zu begegnen, können wir erst Freude in vollem Umfang erleben. – Intuition und Kreativität können nun freier fließen, sowie die Beziehungen zu unseren Mitmenschen verbessern sich. Hierzu gibt es einen weiteren Blogbeitrag – Ohne Masken lebt es sich leichter. https://i-love-buddha.com/ohne-masken-lebt-es-sich-leichter/

Und noch ein letzter kleiner Hinweis, der mir immer wieder hilft in den einzigen Moment zu kommen, der zählt – ins JETZT. In Studien wurde nachgewiesen, dass jene Menschen, die sich über den Tag immer wieder bewusst mit dem Moment verbinden, ein zufriedeneres Leben führen, als jene, die sich vom Alltagsgeschehen unaufhörlich mitreißen lassen. Ich mache das gerne in dem ich mich ab und zu bewusst ein paar Atemzüge mit meinem Atem verbinde, wenn möglich auch die Hände auf die Brust lege und so auch noch dem Herzzentrum Aufmerksamkeit schenke. So einfach und sogar durch die Glücksforschung belegt, aber man muss es auch machen, Glück ist eben eine Entscheidung – viel Glück!

Wenn du diesen Text bis hierhin gelesen hat, fühlst du den inneren Ruf nach wahrer Freude und dann findet sich auch dein ganz persönlicher Weg zum Glück. Folge dieser tiefen Sehnsucht, dann kommt dir das Leben in großen Schritten mit schönen Begebenheiten entgegen. Und wenn es mal schwierig werden sollte, erinnere dich – hinter jeder Hürde wartet ein Potential auf dich, dein großes Potential. Es ist alles schon da! Du hast dich bereits entschieden, es zu entdecken. Nichts ist unmöglich – Tu es und das Universum reicht dir die Hand!

Touch the light

Am 14.12.2019 gestalte ich mit Freunden im FREIRAUM Innsbruck einen vorweihnachtlichen Besinnungstag – mit vielen Möglichkeiten sein Inneres berühren zu lassen, – Bilder, Worte, Musik, Meditation und Begegnung mit Menschen, die diesen Weg des Herzens gehen – ich würde mich freuen dich dort zu treffen. https://www.freiraum.tirol/besinnung

Einladung

Buchempfehlung: „Die Rückkehr zur Liebe“ von Marianne Williamson, die nun auch recht erfolgreich Donald Trump Konkurrenz macht, das wäre dann tatsächlich diese Rückkehr zur Liebe :-))

https://www.thalia.at/shop/home/artikeldetails/ID40057469.html?ProvID=11010475&gclid=Cj0KCQjwl8XtBRDAARIsAKfwtxDtF8HKlj79rtNHiMISj8cbVldJplLmTppp7AnDQtehvKISrnny79UaAj2IEALw_wcB#reviewsHeader

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail